Die häufigsten Fragen während und nach der Beratung (FAQ)

frequently asked questions

Da authentische Wirkstoffkosmetik anders ist, als vieles was es auf dem Markt gibt, tauchen während der Beratung viele Fragen auf. 

Auch beim ersten ausprobieren gibt es immer sich wiederholende Themen, auf welche ich hier gerne eingehen möchte. 

Die Liste ist noch nicht vollständig und wächst mit der Zeit. Solltest Du eine Frage haben, die hier nicht mit aufgeführt wurde, schreibe mir gerne in die Kommentare oder kontaktiere mich auf anderem Weg .

Los gehts…:

Warum werden bei Relight Delight und SHAMANIC THE OIL keine Nachfüllpackungen angeboten?

Ein Refill-System würde bedeuten, alte Verpackungen zu nutzen. Sie werden geöffnet, gespült und somit kann auch hier eine Verunreinigung leider nicht ausgeschlossen werden.

„Ich möchte erstmal nur mit Produkt xy (z.B. der Gesichtsserie) beginnen“

Vereinzelt Wirkstoffkosmetikprodukte und für den restliche Körper weiterhin herkömmliche Produkte zu verwenden empfehle ich nicht

Wirkstoffkosmetik macht etwas mit der Haut. Sie ist Nahrung für die Haut, sie aktiviert den Stoffwechsel der Haut, sie trainiert die Haut. Hierbei kann so einiges geschehen. Die Haut (als Bsp. die Gesichtshaut) ist damit vermutlich zum ersten Mal so richtig in der Lage, sich all der Stoffe zu entlegen, welche sich teilweise über Jahrzehnte angesammelt haben. Was passiert nun, wenn man „von oben“ mit bspw. herkömmlichen Shampoo immer weiter für Nachschub an undienlichen Stoffen sorgt? Nun, es kann passieren, dass die Gesichtshaut einfach immer weiter macht mit der u.U. auch sichtbaren Entlastungsarbeit. Denn schließlich hat Niemand eine Glasplatte zwischen Kopfhaut und Gesichtshaut. Und genauso verhält es sich auch bezogen auf die Mundschleimhaut (Thema Zahncreme). 

Wichtig ist, dass ein Verständnis dafür entwickelt wird, dass die Haut zusammenhängendes Organ ist, welches den gesamten Körper ummantelt und welches nicht separat als Gesichtshaut, Kopfhaut, Haut der Hände etc. betrachtet werden sollte. 

Solltest Du also auf Wirkstoffkosmetik umsteigen wollen, so lege ich Dir sehr ans Herz, Deine gesamte Kosmetik im Bad zu durchforsten. Hier habe ich einen interessanten Artikel mit den wichtigsten Inhaltsstoffe, welche nicht in Deiner Kosmetik enthalten sein sollten. Da bei den Produkten gerne etwas vergessen wird, hier ein paar Beispiele: Deo, Zahncreme, Mundwasser, Rasierschaum, Haarschaum, Make-Up, Sonnencreme, Handcreme, Handwaschlotion, Duschgel, Peelings, Gesichtscremes, Gesichtsmasken, Lipbalm.

Warum verwendet Relight Delight Plastikverpackungen?

Die Produktverpackungen und Etiketten bestehen alle aus PP (Polypropylen) und das aus gutem Grund: Eine Kosmetikverpackung muss viele Ansprüche erfüllen. Es dürfen keine Inhaltsstoffe mit der Verpackung reagieren, sich Stoffe herauslösen oder sogar heraustreten. Für dieses Material liegt Relight Delight eine Gewährleistung der Reinheit des Produktes seitens des Herstellers vor. Dies birgt die Sicherheit, dass die Produkte nicht mit ungeklärten Inhaltsstoffen der Verpackung kontaminiert werden.

In den Produkten der Relight-Delight Pflegeserien sind nur reine, natürliche Inhaltsstoffe enthalten, denn unsere Wirkstoffkosmetik für Haut und Haar basiert auf wertvollen kaltgepressten Bio-Wirkölen, ergänzt mit besonderen Wirkstoffen in optimaler Zusammensetzung.

Daher hat sich Relight Delight unter anderem für medizinische Airless-Spender mit Self Close System entschieden, welche die Inhalte perfekt vor Oxidationsprozessen, Licht und Keimen schützen. Durch den Mechanismus unserer Airless-Spender wird die Verpackung zu fast 100% durch Pumpen entleert und ist somit sehr ergiebig.

Die Verpackungen sind zu 100% recyclingfähig, denn das ist Relight Delight besonders wichtig. Selbst die Etiketten können voll recycelt werden und müssen in der Recyclinganlage nicht zusätzlich abgeschwemmt werden.

Ich wasche mich mit einem Stück Seife (, damit möchte ich u.a. Müll reduzieren)

Harte Seifenstücke sind leider i.d.R. ein Problem, da beim Verseifungsprozess IMMER Glycerin entsteht (muss nur angegeben werden, wenn es zudem noch zusätzlich beigemischt wird, dh auch wenn es nicht auf der Verpackung steht, kann es enthalten sein). Es gibt einen Prozess, wie man das Glycerin und andere Stoffe wieder entnehmen kann – nennt sich „aussalzen“. Dies machen die Hersteller jedoch i.d.R. nicht. 

Die einzige Seife, bei der Du Dir wirklich sicher sein kannst, dass kein Glycerin enthalten ist, ist die Kernseife. Diese würde ich jedoch nicht zur täglichen Körperpflege empfehlen.

Um wirklich sicher zu sein, dass in der Seife kein Glycerin enthalten ist, muss beim Hersteller nachgefragt werden, ob das bei der Herstellung entstandene Glycerin wieder entnommen wurde oder nicht.

„Ich verwende bereits Naturkosmetik / Bio-Kosmetik“

Herzlichen Glückwunsch! Naturkosmetik ist schon ein Schritt in die richtige Richtung. Hier findest Du deutlich weniger aggressive Schadstoffe als in klassischer Kosmetik. Meine nächste Frage lautet immer: 
„Warum kaufst Du Dir Naturkosmetikprodukte?“ 
Die Antwort ist meist dieselbe: „Ich möchte mir und meiner Haut etwas Gutes tun und mich gesund pflegen und Naturkosmetik hat weniger schädliche Inhaltsstoffe als herkömmliche Kosmetik.“ – Ja, das stimmt. Hier kommt schon meine nächste Frage: Was ist Dein Anspruch an Kosmetik? Produkte für viel Geld kaufen, die Dir möglichst wenig schaden? Der Anspruch sollte m.E. sein, Dir und Deiner Haut einen wirklichen und echten Mehrwert zu bieten. Alles andere ist rausgeschmissenes Geld.

Wichtig zu wissen ist, dass „Naturkosmetik“ und „Bio-Kosmetik“ keine geschützten Begriffe sind. Auch in Naturkosmetik können Inhaltsstoffe sein, die der Haut nicht dienlich sind. Zertifizierte Kosmetik unterliegt schon mehr Kriterien. Aber auch hier ist bspw. nicht vorgeschrieben, dass keine Glycerine enthalten sein dürfen oder dass Inhaltsstoffe schonend verarbeitet (kaltgepresst) werden müssen und nicht raffiniert sein dürfen.

Was bedeutet das? 

Glycerin ist gefühlt in über 99% aller Kosmetikprodukte enthalten (schaue gerne einmal selbst bei Deinen Produkten nach). 
Was Glycerin mit der Haut macht, wenn es bspw. in Cremes enthalten ist, habe ich in diesem Video näher beschrieben. Kurz gesagt trocknet es die Haut langfristig aus und drosselt den Stoffwechsel der Haut. Es hat keinerlei langfristigen positiven Nutzen für die Haut, sondern lediglich einen Suggestiveffekt – das bedeutet es gibt Dir ein scheinbares Gefühl, als ob Deine Haut gut durchfeuchtet wäre. In Wirklichkeit trocknet es wie gesagt die Haut aus, und es kann viele Jahre dauern, bis Du davon etwas merkst.

Absolutes Muss: Kaltgepresst und unraffiniert
Wenn ein Pflegeprodukt nicht schonend verarbeitet wird, dann passiert dasselbe, wie wenn Du Dein Essen auf dem Herd auf zu hoher Stufe kochst: die Nährstoffe gehen nach und nach verloren. Zurück bleibt ein Produkt, dass vom Namen her gut klingt, deren Inhaltsstoffe aber kaum noch die Power und Energie haben, die sie bei vergleichsweiser schonender Verarbeitung gehabt hätten. Somit kann es auch nur noch bedingt Gutes für Deine Haut tun. Dabei geben Menschen doch genau dafür Geld aus: Sie wollen sich und ihrer Haut etwas Gutes tun! Etwas wirklich Gutes! 

Für mehr Infos: Hier habe ich einen Artikel inkl. Liste der 13 kritischten Inhaltsstoffe geschrieben. Viel Freude beim lesen und beim Badschrank aussortieren 😉

Macht es überhaupt Sinn, seine Haare mit Wirkstoffkosmetik zu pflegen, wenn man seine Haare färbt?

Ganz klares JA! 
Gerade wenn Haare gefärbt werden, sind sie i.d.R. sehr beansprucht und trocken. Dh diese Haare benötigen normal eine extra Portion Pflege. 

Kann ich alle Relight Delight Produkte auch in der Schwangerschaft und Stillzeit verwenden?

In der Schwangerschaft und Stillzeit solltest Du sicherheitshalber auf

  • Quint-Essenz
  • Cellulite-Mousse
  • MSM-Essenz und
  • Haar- & Kopfhautvorbehandlung 

verzichten. Für Details kontaktiere mich gerne.

Du hast noch mehr Fragen?

Schreib mir in die Kommentare und ich nehme Deine Frage mit auf!

Schreibe einen Kommentar